die wüste ist eine denklandschaft. man geht nicht nur zwischen dünen, man geht auch in seinem eigenen denken umher, man macht gedankengänge.
im gehen verändert sich die landschaft von bild zu bild.
es verändert sich auch der gedankenhorizont.
das auge zieht es mal hier, mal dort hin, auch die gedanken wildern umher.
man wirft sie hinaus, als entwürfe.

otl aicher

Der Newsletter der Sahara-Karawane

In unserem Newsletter informieren wir Sie über zukünftige Reisetermine und andere Neuigkeiten von der Sahara Karawane. Sie können sich wieder abmelden, indem Sie den Link Newsletter abbestellen benutzen, der in jeder Ausgabe des Newsletters enthalten ist.