Weite und Stille erleben auf einer Reise durch die Wüste

 

Das Merkmal der Wüste ist ihre Weite und ihre Stille, hier gibt es scheinbar nichts, nur Landschaft, weite Landschaft.

Wir kommen aus unserer westlichen Welt, in der es von Allem zu viel gibt - viel zu viel - Überfluss.

Zu viele Dinge, zu viel Lärm, zu viel zu essen und trinken, zu viele Termine, zu viel Stress …

Die Wüste Sahara bietet Ihnen einen weiten Raum, in dem Sie zu sich kommen können, still werden.

Und mit der Stille kann ein tiefes inneres Glück einher gehen.

Von je her haben die Menschen in der Wüste Weisheit und inneren Frieden gesucht und gefunden.

Meditation in der Wüste

 

 

Ich habe die Wüste immer geliebt, sagte der kleine Prinz.
Man setzt sich auf eine Sanddüne.
Man sieht nichts, man hört nichts.
Und währenddessen strahlt etwas in der Stille.


Antoine de St. Exupéry

Wir entdecken das Leben in der Wüste

 

 

Auf den ersten Blick ist hier nicht viel Leben, wenige Pflanzen und Tiere, fast keine Menschen.

Bei näherem Hinsehen können wir aber ganz viel entdecken, besonders seit dem großen Regen im letzten November ist die Sahara grün geworden.


Aman iyman sagen die Berber, Wasser ist Leben.

Einfaches Leben - einfach sein.

 

 

Wer sich einmal den Anforderungen des einfachen Lebens aussetzt, kann viel gewinnen.

Eine neue Perspektive auf den Alltag mit seinen Gewohnheiten, die uns beherrschen und gefangen halten.
Hier in der Wüste brauchen Sie kein Handy, keine Uhr und keinen Spiegel.

Sie können einfach SEIN.

Sie können EINFACH sein.

Himmel über der Wüste

 

 

Kein Mensch kann in der Wüste leben und davon unberührt bleiben.
Er wird fortan, wenn vielleicht auch kaum merklich,
das Zeichen der Wüste, das Zeichen des Nomaden tragen;
und er wird immer, je nach Veranlagung,
leises oder brennendes Heimweh nach jenem Leben verspüren.
Denn dieses unerbittliche Land übt einen Zauber aus,
dem ein gemäßigtes Klima nichts entgegenzusetzen hat.

 

Wilfred Thesiger